Fachtagung 2016

von Karin Bornewasser

2016

Das Lernen mit Videos. Theoretische Erkenntnisse sowie praktische Hinweise für den Flipped Classroom 

Auch wenn der „Zauber der Flipped-Classroom“ – Methode in der Neugestaltung der Präsenzzeit liegt, so spielen die Lernvideos, die in den meisten Flipped-Classroom-Szenarien zum Einsatz kommen, eine tragende Rolle. Damit verbunden ist die Frage, ob und wie mit Videos überhaupt gelernt werden kann.

In dieser einführenden Keynote wird die Referentin Einblicke in die bisherige Forschung zum Lehren und Lernen mit Videos geben und Überlegung zur Gestaltung und zum Einsatz von Lernvideos in der Praxis darlegen.

Folgende Fragestellungen werden dabei in den Fokus gerückt:

  • Welche Erkenntnisse gibt es bislang zum Lehren und Lernen mit Videos?
  • Welche Kompetenzen benötigen die Lernenden für das Lernen mit den Videos?
  • Wie können die Lernenden auf das Lernen mit Videos im Flipped Classroom vorbereitet werden
  • Herausforderungen, Potentiale und Grenzen des videobasierten Lernens?
  • Welche Gestaltungsmerkmale sollten bei der Erstellung eines Videos berücksichtigt werden?
  • Welches Begleitmaterial bzw. welche Aufgabenstellungen sollten zu den Videos bereitgestellt werden?

 

Frau Müter ist Projektmitarbeiterin für das Projekt Flip your Class! am Institut für Mathematik und Informatik der PH Heidelberg und für die wissenschaftliche Begleitung des Projektes zuständig.

https://www.ph-heidelberg.de/mathematik/personen/promovierende/julia-mueter.html

 

 


 


Link zur Vortragsaufzeichnung

Link zu den Vortragsfolien