Keynotes von Karin Bornewasser: Gamebased Learning - Konzeption, Umsetzung und Einsatz in verschiedenen Lernkontexten

Gamebased Learning - Konzeption, Umsetzung und Einsatz in verschiedenen Lernkontexten 13:30 – 16:00 Workshop-Reihe C 19:00 - 20:30 Keynote III: Aus dem Spiel in den Unterricht

Lust auf eine Reise in den einzigartigen Regenwald von Borneo? Einen Tag im alten Rom? Ein Abenteuer zur Zeit der mittelalterlichen Hexenverfolgung? Das „3D Grid“ der Professur für Digitale Medien der Universität Augsburg bietet virtuelle Lern-Ausflüge für jeden Anlass. Alternativ stehen eine Entdeckungsreise durch Deutschland, eine Exkursion in den geheimnisvollen Märchenwald, ein Tag im Reich der Maya, ein Einsatz in einen Flüchtlingscamp und vieles mehr auf dem Programm.

Seit 2009 liegt ein Fokus des Augsburger Fachbereichs Medienbildung auf dem Lehren und Lernen mit virtuellen Welten – und seither werden Studierende zu Lehrenden. In Rahmen von Seminaren schufen sie mehr als 50 verschiedene immersive Lernumgebungen in Second Life und Open Simulator vom allerersten Baustein bis zum letzten Skript. Das Besondere dabei: Die meisten Seminarteilnehmer hatten zuvor noch nie mit virtuellen Welten gearbeitet und verfügten über keinerlei Erfahrungen in der Erstellung von digitalen dreidimensionalen Inhalten.

Aktuell wird in Kooperation mit dem Anwenderzentrum Material- und Umweltwissenschaft der Universität Augsburg eine virtuelle Lernwelt entwickelt, die Schülern bayerischer Realschulen auf spielerische Art und Weise Grundlagenwissen über das Thema Faserverbundstoffe und hier insbesondere über das Material Carbon liefern soll.

Der Vortrag erläutert das Konzept hinter den Seminaren und stellt exemplarisch eine Auswahl der in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachdidaktiken entstandenen Projekte vor. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Amrei Groß, Universität Augsburg

 

Software: http://opensimulater.org

*