Qualifizierungsangebot für Berufsschullehrkräfte im Berufsfeld Metalltechnik - Grundlagen der CNC-Technik und der CNC-Programmierung

 

 

Bildungsauftrag in der Berufsschule


 Die Lehrplanrichtlinien im Berufsfeld Metalltechnik geben in den Fächern „rechner-gestützte Fertigung“ und „Fertigungstechnik“ in den Lernfeldern

 Fertigen auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen (z. B. Feinwerkmechaniker, Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker)

  • Planen und Organisieren rechnergestützter Fertigung (z. B. Feinwerkmechaniker, Zerspanungsmechaniker)
  • Fertigen von Bauelementen in der rechnergestützten Fertigung (z. B. Werkzeugmechaniker)
  • Programmieren und Fertigen mit numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen (z. B. Zerspanungsmechaniker)
  • Herstellung von Blechbauteilen (z. B. Metallbauer)

vor, theoretische und praktische Inhalte und arbeitsbezogene Kompetenzen aus dem Bereich „CNC“ durch arbeitsprozessbezogene Aufgaben zu vermitteln.

Die beschleunigten Innovationszyklen in der rechnergestützten Fertigung und die Forderung einer praxisorientierten Vermittlung dieser Inhalte stellen auch für den Berufsschullehrer einen kontinuierlichen Lernprozess dar, in dem er sich stets weiterqualifizieren muss.


Blended Learning-Fortbildung – eine Kooperation zwischen der ALP Dillingen und der Firma DR. JOHANNES HEIDENHAIN

 

Zielgruppen

 ·         Berufsschullehrkräfte, die allgemein Fachunterricht im Berufsfeld Metalltechnik unterrichten.
 ·         Berufsschullehrkräfte, die im Fach „rechnergestützte Fertigung“/„Fertigungstechnik“ unter-richten.
 ·         Berufsschullehrkräfte, die in „JoA-Klassen“ ein berufsfeldspezifisches und zertifizierbares Modul anbieten.

 

Ziel

·         Erlernen und Vertiefen der Grundlagen der CNC-Programmierung.

 

Umsetzung

Die Blended Learning Fortbildung wird in Kooperation von Berufsschullehrern und Mitarbeitern der Firma HEIDENHAIN aus der Abteilung Technische Schulung durchgeführt.

 ·         Die Online-Fortbildungen werden als Moderierte Online Seminare (MOS) durchgeführt, d. h. innerhalb einer geschlossenen Lernplattform werden Teilnehmer unter individueller Betreuung von zertifizierten Moderatoren/Tutoren durch die Fortbildung begleitet. Dabei haben die Teilnehmer aktiv Aufgaben zu bearbeiten, auf die sie Rückmeldung durch Kollegen und Moderatoren erhalten.

Multimediales Unterrichtsmaterial wird im Fortbildungsverlauf gemeinsam erarbeitet und steht allen Teilnehmern zur Verfügung. Die Inhalte sichern Vor- und Orientierungswissen zu den Themen „Grundlagen der CNC-Technik“, „Bedienung des HEIDENHAIN-Programmierplatzes“ und „Programmieren am HEIDENHAIN-Programmierplatz“.

 ·         Die durch die Online-Fortbildung vorbereiteten Teilnehmer werden in einer handlungs- und praxisorientierten Präsenzphase am originalen Programmierplatz mit speziell für Berufsschullehrer erstellten Unterlagen geschult.

 Bestandteil des Veranstaltungsprogramms ist ebenso die Durchführung und Auswertung einer steuerungsspezifischen Prüfung.

·         Die ehemaligen Fortbildungsteilnehmer der CNC-Fortbildungsreihe erhalten Zugang zur Online-Plattform „CNC-Alumni-Netzwerk“. Hier werden Sie auch nach der Fortbildung begleitet und sie erhalten die Möglichkeit mit Moderatoren, Trainer und Teilnehmern in Kontakt zu bleiben und die Möglichkeit neue Kontakte zu Teilnehmern vergangener CNC-Fortbildungsequenzen zu knüpfen.

Der Inhalt des „CNC-Alumni-Netzwerks“ ist durch einen Unterrichtsentwicklungsbereich und einen Bereich für Webkonferenzen aufgeteilt.

Der Bereich "Unterrichtsentwicklung" soll zur Ökonomisierung der unterrichtlichen Arbeit beitragen. Hier bietet sich der Austausch zur Unterrichtsgestaltung (kompetenzorientierte Aufgabenstellungen, Lernsituationen, Programmdateien, Tafelbilder, Aufgabenblätter, Verlaufspläne, didaktische Jahrespläne, Material zur Veranschaulichung, ...) an.

Die Plattform ist so gestaltet, das mit Hilfe von Kommunikations- und Kooperationswerkzeugen Material bereit gestellt, entwickelt und optimiert wird.

Im Bereich „Webkonferenzen“ finden Alumni-Mitglieder Aufzeichnungen von Webkonferenzen zu vertiefenden Themen aus der CNC-Programmierung. Zusätzlich sind die Aufzeichnungen mit Begleitmaterial zum Thema hinterlegt und aus dem Feedback zu jeder Webkonferenz können Teilnehmer-Rezensionen entnommen werden.

Die 90-minütigen Live-Webkonferenzen, mit einem Trainer der Firma DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, werden in einem Rhythmus von ca. 2 Monaten angeboten können über Fibs beworben werden.