Bei einem Selbstlernkurs erhalten die Teilnehmer ein Lernangebot, das sie selbstständig wahrnehmen. Die Lernzeiten bestimmt der Teilnehmer, der Zugriff auf den Kurs erfolgt über einen Browser und eine Internetanbindung. Das angeeignete Wissen wird durch Selbsttests überprüft.

[Veranstaltungen]

 

Moderierte Online-Seminare sind ein- oder mehrwöchige Seminare, die über die Lernplattform Moodle durchgeführt und durch eine Moderation begleitet werden. Die Teilnehmer bearbeiten einzeln oder in Gruppen eine Reihe von Aufgaben mit Unterstützung durch einen Moderator und tauschen sich dazu u. a. über Diskussionsforen aus. Die Teilnahme erfolgt arbeitsbegleitend, lässt sich zeitlich flexibel gestalten und erfordert nur grundlegende Anwenderkenntnisse, wie sie für die Nutzung des Internet für den persönlichen Gebrauch üblich sind.

[Veranstaltungen]

 

eSessions sind Live-Vorträge (ca. 45 - 60 Minuten) über eine WebConferencing-Software, an denen Sie von jedem Computer mit Internetzugang (DSL) und Kopfhörer mit Mikrofon (Headset) teilnehmen können. Die Referentin bzw. der Referent ist über Video und Audio eingebunden und präsentiert Ihnen die Inhalte. Unterstützt werden Referierende durch Moderatoren, die während der Präsentation Anfragen oder Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgreifen und die Abschlussdiskussion (ca. 15 - 30 Minuten) leiten.
Eine Anmeldung erfolgt über FIBS.

[Veranstaltungen]

 

Blended-Learning-Lehrgänge sind Kurse, die einen Präsenz-Anteil und einen Online-Anteil beinhalten. Der Online-Kurs kann dabei zur Vorbereitung eines Präsenzkurses dienen oder der Präsenztermin kann als Einführungsveranstaltung zu einem Online-Kurs genutzt werden. Natürlich sind auch noch weitere Kurs-Szenarien möglich. Mit der Anmeldung zu einem Blended-Learning-Lehrgang verpflichtet sich der Teilnehmende sowohl zur Teilnahme an den Präsenzterminen als auch zur Teilnahme am Online-Kurs.

[Veranstaltungen]